Sonido Tres

Salsa, Son und mehr

Sonido Tres bringt den Sound Kubas, wie er in den letzten Jahren durch Buena Vista Social Club bekannt wurde, auf deutsche Bühnen. Zu ihrem Repertoire gehören der Son als kubanischer Vorläufer der Salsa ebenso wie romantische Boleros, Guarachas und die kubanische Rumba. In der typischen Besetzung der kubanische Septette mit Tres, Bass, Trompete, Percussion und mehrstimmigem Gesang, spielen sie Stücke der alten Meister Benny Moré und Miguel Matamoros sowie Eigenkompositionen.
Der Tres ist eine kubanische Minigitarre, die mit drei Doppelsaiten bespannt wird und dem Son Cubano seinen typischen Sound und Sonido Tres den Namen gegeben hat. Charakteristisch für kubanische Musik sind auch die Bongosolos des Bandleaders und Gründers von Sonido Tres, Diogenes Nodarse, der über einen unerschöpflichen Vorrat an Ideen und rhythmischen Variationen zu verfügen scheint. Seine Eigenkomposition "Pobre Tipo" wurde für den Soundtrack des Films "Berlin is in Germany" - vorgestellt auf der Berlinale 2001 - ausgewählt.
Der Son an sich ist eine Musik, die schwerelos daher kommt, aber auch komplex und technisch schwierig ist. Son Cubano ist aber vor allem die Musik Kubas: Von den Hinterhöfen La Habanas bis zu den eleganten Tanzpalästen ist er das bevorzugte Freizeitvergnügen aller Kubaner und besonders der Kubanerinnen. Diese Musik, die mit einfachen Instrumenten und zur Not völlig ohne Strom und Technik auskommt, fehlt auch heute noch an keinem Ort, an dem mehr als drei Kubaner versammelt sind, egal ob es etwas zu feiern gibt oder nicht.
Sonido Tres erzeugt diese Atmosphäre auch auf deutschen Bühnen und bringen so mit Sicherheit auch das Nordhessische Publikum zum Tanzen.

Diogense Nodarse Bongó, Gesang | Raul Calzadilla Tres, Gesang Adonis Blonfield Percussion, Gesang | Jorge Espichicoque Conga Daniel Allen Trompete | Hendrik Rojas Gitarre, Gesang | Segundo Gomez Bass

Anschl. Salsa - Disco


Informationen zur Veranstaltung

  • Beginn: 21.00 Uhr
  • Ort: Kulturzentrum Schlachthof (Mombachstr. 12)
  • Vorverkauf & Eintritt: siehe Karteninformation

© 2008 Kulturzentrum Schlachthof | Kontakt & Impressum | Seitenanfang